Bild MBM ® Master of Business Mediation

MBM® – Master of Business Mediation

7.500,00 €, Sie sparen 300,00 €
Ihre Trainer
Jörn Pistorius & Prof. (UCN) Dr. Christian Hanisch
Jörn Pistorius, Trainer, Mediator, Master Typo 3®
Dr. Christian Hanisch, Trainer und Coach

Vom Konflikt in die Lösung

Der MBM® – Master of Business Mediation macht Sie zum professionellen Konfliktlöser bei Ängsten, Problemen, Streit, Geldsorgen, Burnout, Mobbing und vielem mehr. Sie führen zerstrittene Parteien zu Lösungen, die ein Win-Win-Ergebnis für alle Beteiligten darstellen. Die Mediation hat sich stark weiterentwickelt. Es reicht nicht mehr, nur die wirtschaftlichen Güter in einem Streit gerecht zu verteilen – die emotionale Komponente darf nicht unterschätzt werden. Heute brauchen wir für gute Lösungen starke Tools.

Wir haben diese Ausbildung für Sie deutlich aufgewertet. Die für den Mediator wichtigen Coaching-Tools sind fester Bestandteil dieser Ausbildung. In der systemischen Arbeit lernen Sie unter anderem, dem Klienten die „Erlaubnis zur Veränderung“ zu geben, eine Grundvoraussetzung, um lösungsorientiert handeln zu können. Alle Komponenten zusammen machen Sie zu einem erfolgreichen Mediator.

Der MBM® – Master of Business Mediation beinhaltet:

Zur Ansicht der einzelnen Termine, weiterer Informationen und den Boschüren / Flyer, bitte die entsprechende Fortbildung auswählen!

Ihr persönlicher Nutzen

Bitte beachten:

Die “Master of Business” Kurse entsprechen keinem akademischen Grad und implizieren kein Hochschulstudium. Mit ® gekennzeichnete Kurse sind patentrechtlich eingetragene Markenzeichen.

Ausbildungsinhalte MBM® im Überblick

Wirtschaftsmediation (IHK)

Einführung und Grundlagen der Mediation | Rollenverständnis des Mediators | Anwendungsbereiche der Mediation | Prozess der Mediation | Konfliktwissen |  Gesprächs- und Verhandlungsführung |  Kommunikationsmodelle | Rechtliche Rahmenbedingungen der Mediation und Recht in der Mediation | Praktisches Arbeiten mit realen Fällen

Premiumcoach (Personal Coach (IHK)

Im ersten Block gehen wir auf die Grundlagen für Lernen, Wahrnehmung, Wertesysteme, Glaubenssätze, Voraussetzungen für Veränderungen und wissenschaftliche Hintergründe, wie unser Gehirn arbeitet, ein.

Einführung und Überblick zum Coaching | Life Coaching und Business Coaching | Prüfungsabläufe, IHK und für was Coaching-Verbände sinnvoll sind | Gehirngerechtes Lernen lernen und ent-lernen | Reiz-Reaktionsketten und deren Auswirkungen bei Konflikten | Ziele professionell finden und deren Konsequenzen in der Umsetzung | Beziehungsmanagement, Coachingablauf, Coachingprotokoll | Veränderungen erreichen und warum Veränderungen boykottiert werden: Um was geht es wirklich? | Warum tut jemand etwas oder warum auch nicht | Verhalten und Authentizität als Coach | Modernes Motivationsmanagement | Die Wertesysteme und deren Bedeutung und Auswirkungen | Veränderungsmodelle: Logische Ebenen und 7 Mirrors 360°-Feedback | Limitierende oder antreibende Glaubenssätze, Überzeugungen und Haltungen | Verhaltensveränderung dauerhaft implementieren | Das Modell der Sprache und dessen Bedeutung / moderne Fragetechniken | Nonverbale Kommunikation und Kontaktaufbau | Innere Wahrnehmung, innere Datenverarbeitungssysteme im Gehirn | Die Stufen der Kompetenz im Veränderungsprozess | Aufhebung von behindernden Konditionierungen | Wissenschaftliche Hintergründe und Nachweise zum Coaching

Aufbauend auf Block 1 vertiefen wir die einzelnen Themen. Dabei werden die ersten Methoden vermittelt, gezeigt und Zeit für Übungen bereitgestellt. Nach den Übungen gibt es grundsätzlich eine Feedbackrunde. Zusätzlich gehen wir auf Persönlichkeitsmodelle und ihre Bedeutung im Coaching ein.

Überprüfungsprogramme im Coaching (Vertiefung: Um was geht es wirklich?) | Vermeidungsstrategien durch Vorwände | Probleme in Organisationen / Führungsprobleme | Auflösung von limitierenden Konditionierungen / Glaubenssätzen / Verhaltensweisen | Ankern und Konditionieren, positive Zustände generieren | Persönlichkeitsmodelle und deren Einsatz im Coaching | Gefühlsmanagement | Coaching on the Job | Einarbeitungscoaching für Mitarbeiter | Konfliktmanagement | Systemisches Coaching / psychologisches Coaching | Privat-Coaching, Business-Coaching, Psychotherapie, psychologische Beratung

Vertiefung der Inhalte aus den vorangegangenen Blöcken und Verknüpfung / Vernetzung der bereits gelernten Methoden miteinander, um bessere Lösungsstrategien zu entwickeln. Unterschiede Coaching / Beratung.

Coaching: Protokoll und Ablauf | Erfolgsstrategien; aus welchen Gründen können sie verhindert werden? | Neuronale Prozesse und deren Veränderung | Einwände / Vorwände im Coaching | Tipps, Ratschläge / Umgang mit Rechtfertigung / Feedback | Beratung versus Coaching | Change Management und andere Blickwinkel | Verhaltensänderung, Veränderung der Bedeutung und der Emotionen | Verhaltensflexibilität auf hohem Niveau erreichen | Die Mediation im Coaching | Ressourcen-Arbeit und Kompetenzen des Coachee | Die Sinne und deren innere Verarbeitung, professionelle Zustandsänderungen | Auflösung von Vermeidungsstrategien / Ängsten

Vertiefung der Inhalte aus den vorangegangenen Blöcken, Hypnosetechniken, Abläufe in einem guten Coaching; Professionelle Prüfungsvorbereitung auf die Lernerfolgskontrolle der IHK

Coaching und Rhetorik | Hypnose als Zugang zum Unbewussten, die Interaktion des Bewusstseins mit dem Unbewusstsein als Team verbinden – Synergien entstehen lassen! | Erfolgreiche Sprachmuster in der Verhandlung | Zustandsänderungen im Coaching: Vom Problem zur Lösung | Burnout und Stress / Trancetechniken | Psychologisches Coaching | Pareto 80/20 Coaching | Coaching mit Online-Plattformen / Datenschutz / Zustimmung in Verträgen / Wann ist es geeignet, wann nicht? | Open Doors – die hohe Kunst der Lösung von komplexen unbewussten Problemen | Zielfindung meiner Selbst – von der „Fremdsteuerung“ in die Selbstbestimmtheit | Professionelle Prüfungsvorbereitung auf die Lernerfolgskontrolle IHK

Professionelle Prüfungsvorbereitung Verbände und Lernerfolgskontrolle IHK | Generalprobe für die Lernerfolgskontrolle | Lernerfolgskontrolle für den Personal Coach (IHK)

Systemischer Berater und Aufstellungsleiter

Grundlagen und Unterschiede der Aufstellungsarbeit

Die systemischen Gesetze | Grundlagen von verschiedenen Aufstellungsarbeiten | Wie stelle ich auf und leite eine Aufstellung | Auflösung eigener Muster und persönliche Themen | Einsatz in Familiensystemen und von Krankheitsbildern | Einsatz im Business | Sonderformen der Aufstellungsarbeit | Üben, üben, üben des systemischen Coachings und Stellen

Kennenlernen verschiedener Aufstellungsmethoden – Business und privat

Die systemischen Aufstellungen | Teamaufstellungen | Auftragsklärung | Personalauswahl | Zielfindung | Entscheidungsfindung | Üben, üben, üben des systemischen Coachings und Stellen

Die Aufstellungsarbeit nach den verschiedenen Lehren und Methoden

Systemische Aufstellungen | Nach Hellinger | Nach Jacob Levy Moreno | Nach Virgina Satir | Nach Psychogramm / Soziogramm / Genogramm | Welche Schulen gibt es? Heidelberger Schule, Mailänder Modell | Üben, üben, üben des systemischen Coachings und Stellen

Das sagen unsere Kunden

Jörn hat mir gezeigt, wie ich meine volle Wirkung noch besser im Verein nutzen kann. Ich hatte mehrere persönliche Coachings bei ihm, um mich im Berufsalltag auch nach 21 Jahren beim gleichen Arbeitgeber noch individuell und wirkungsvoll weiterzuentwickeln.

Vielen Dank Jörn, ich empfehle Dich gern weiter!

Foto Christina-Rudolph Teilnehmerin bei der EUROPEAN Business-Ecademy
Christina Rudolph

Ich habe schon viele Ausbildungen bei der European Business Ecademy gemacht und alle stehen für Qualität, Beständigkeit und einen hohen Nutzwert.

Die Wissensvermittlung ist praxisnah und lässt sich unmittelbar im Beruf und im täglichen Leben einsetzen.

Es wird nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch sofort trainiert und somit gleich vertieft

Die Trainer sprechen eine klare und direkte Sprache, haben ein hohes Maß an Kompetenz und Erfahrung
und immer ein offenes Ohr.

Das erworbene Wissen und die Fähigkeiten erhöhen meinen Marktwert.

 

René Schröder Teilnehmer EUROPEAN Business-Ecademy
René Schröder

Die Seminarinhalte haben mich sehr beeindruckt, ich war bei jedem Lernblock mit Begeisterung dabei. Ich bedanke mich herzlich für die Chance bei diesem Seminar dabei gewesen zu sein. Nach ca. 11 Jahren Berufserfahrung war diese Ausbildung die beste, interessanteste und effektivste in meinem Leben.

Was ich mitnehme? Vorschläge für Konfliktlösungen am Arbeitsplatz, Freundeskreis coachen, private und berufliche Auseinandersetzungen aus psychologischer Sicht betrachten und Lösungen finden, höhere Achtsamkeit im Alltagsleben, eigene Stärken mehr einsetzen und weiterentwickeln, beruflicher Switch in Richtung Coaching mit dazugehöriger Fortbildung

Bild Natalie Proscherin
Aleksandra Proscherin

Die Fortbildung “Train The Trainer (IHK)” stellt eine wertvolle Ressource für alle dar, die im Bereich der Erwachsenenbildung tätig sind oder eine solche Tätigkeit anstreben. Sie bietet nicht nur fundiertes theoretisches Wissen, sondern auch praktische Fähigkeiten, die unmittelbar im beruflichen Alltag angewendet werden können. Durch die Kombination aus Theorie und Praxis sind die Absolventen bestens gerüstet, um hochwertige und effektive Schulungsprogramme zu entwickeln und durchzuführen.

Bild Tobias Kirchgässner Teilnehmer Trainerausbildung
Tobias Kirchgässner

Empfehlenswert, da Praxisanwendungen (wäre im Fernstudium nicht gewesen), die Abwicklung ist komplett flüssig vonstatten gegangen, sehr gute Erreichbarkeit, Antworten kommen sofort. Außerdem wegen den Inhalten und dem Trainer!!!

Ich freue mich auf weitere Ausbildungen (und hoffentlich Coachings) bei Christian und der EBE. Ich bin unglaublich dankbar für die Lerninhalte und das Format, da mich diese beruflich und privat deutlich weiter gebracht haben.

Coachseminar Teilnehmerstimme
Patrick Küppers

Der Trainer hat ein strukturiertes und gut zu verfolgendes Vorgehen, Professionalität und die gleichzeitige Vermittlung des Gefühls Einzigartig zu sein.

Toll abgestimmte Konzepte innerhalb eines Themas, aber auch darüber hinaus bzw. Themenübergreifend und sogar Trainingsübergreifend.

Ein besseres Auftreten, mehr Selbstreflexion, besser Kommunikation, mehr Disziplin und die Stärkung meines Selbstwertgefühls, nehme ich aus dieser Fortbildung mit.

Tolles Backoffice, super Atmosphäre im Gebäude (man fühlt sich direkt wohl) und gutes “Wir-Gefühl” auch durch die Möglichkeit des gemeinsamen Abendessens.

 

Foto Alexandra Stallbaum Teilnehmerin Trainerausbildung IHK
Alexandra Stallbaum
Jetzt Rückruf anfordern

*“ zeigt erforderliche Felder an

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
oder