Die Begriffe “Trainer und Coach” sind allgegenwärtig. Es ist für viele Unternehmen kaum zu unterscheiden, welche Qualität sie in der Wissensvermittlung einkaufen, da „Trainer und Coach“ keine geschützten Begriffe sind. Viele Weiterbildungsinstitute bieten eine Trainer-Ausbildung in 5 Tagen an. Das Ergebnis kann in dieser kurzen Zeit nur oberflächlich sein. Dr. Christian Hanisch sagt: „Mindestens 10 Tage echtes Praxistraining sind für eine Fortbildung zum qualifizierten Trainer ein MUSS!“ Oft geht es den Teilnehmern der kurzen Ausbildungen darum, lediglich ein Zertifikat zu ergattern. Das Grundwissen in der Vermittlung von Inhalten, wie z. B. Gruppendynamik, TZE, TA, Umgang mit schwierigen Teilnehmern, wird dabei nur gestreift und fehlt dem Trainer später im Praxiseinsatz. Die Auftraggeber merken das schnell.

Erfolg ist, wenn der Kunde wiederkommt

Die langjährige Erfahrung von Prof. (UCN) Dr. Christian Hanisch zeigt, dass „der Trainer ein moderner Business-Lehrer ist, der über eine außerordentliche hohe Methoden-Kompetenz und Menschenkenntnis verfügt. Nur so ist es möglich Teilnehmern die Inhalte beizubringen, die sie erfolgreich machen“. Und nur über diesen Weg erreicht man eine echte Kundenzufriedenheit und – was nahezu unbezahlbar ist – eine hohe Kundenbindung.

Erfolgreiche Weiterbildung benötigt erfolgreiche Trainer und Coaches aus der Praxis. Nur weil man ein erfahrener Spezialist ist, heißt das noch lange nicht, dass dieser das Wissen auch nachhaltig an andere weitergeben kann. Das bedeutet als Beispiel, wenn man ein guter Verkäufer ist, kann man noch lange nicht andere gut im Verkauf trainieren. Nachhaltiges und freudiges Lernen erfordert unbedingt Trainer und Seminarleiter mit professioneller Trainerausbildung.

Seminare und Schulungen sollen Spaß machen UND einen hohen Know-how-Transfer erzeugen. Geht das überhaupt?

Ja. Das Konzept der European Business Ecademy beweist seit vielen Jahren, dass das möglich ist. Um langfristig nachhaltige Seminarerfolge und zufriedene Kunden zu erhalten, muss der Trainer ein modernes, spannendes Seminar entwickeln und durchführen können. Dies alles gelingt nur dann, wenn Denken und Handeln sich im Einklang befinden und der Trainer solide Werte authentisch vertritt. Denn die Kundschaft hat mittlerweile ein sensibles Gespür dafür, ob man es ehrlich meint mit ihnen oder nicht. Trainer müssen sich daher in erster Linie mit sich selbst auseinandersetzen und natürlich mit den tatsächlichen Interessen der Kunden.

Prof. (UCN) Dr. Christian Hanisch ist ein MBT® – Master of Business Training. Er legt großen Wert auf eine klare Praxisausrichtung. In seinen Ausbildungsgängen hat er schon unzählige Teilnehmer in diesen Kompetenzen und Softskills trainiert.

Ausbildung zum Trainer im Business

Die Ausbildung bei der European Business Ecademy zielt darauf ab, Trainerpersönlichkeiten bestimmte Schlüsselqualifikationen zu vermitteln. Dazu zählen vor allem Kompetenzen rund um Lernprozesse und eventuelle Lernhindernisse wie etwa der Umgang mit schwierigen Teilnehmern der Trainingsgruppe, aber ebenso auch gruppendynamische Prozesse. Das Kennenlernen von Führungsmodellen sowie das Präsentieren auf der Bühne sind wesentliche Bestandteile, um die Wissensvermittlung zu unterstützen. Lernen lernen, Präsentationstechniken, Wissen über Führung, Personal, Gesundheit, Teamentwicklung, Kommunikation und Vertrieb sowie Rhetorik und Körpersprache stellen darüber hinaus essenzielle Eigenschaften dar, die den späteren Trainingserfolg garantieren.

Die staatlich anerkannte European Business Ecademy bietet mit der zertifizierten Ausbildung zum Trainer die Vermittlung wertvoller Schlüsselqualifikationen. Die Absolventen sind in der Lage, interne Schulungen und Trainings abzuhalten.